Sozialarbeit

05771/90099­0­ ­ ­Freiherr-vom-Stein-Straße 3, 32369 Rahden

"Raum und Zeit zum Lernen"

Sozialarbeit

Ich heiße Ute Spreen-Schlottmann und arbeite seit dem 01.02.2015 als Schulsozialarbeiterin an der Städtischen Sekundarschule Rahden. Ich biete Beratung für Schülerinnen und Schüler, für Eltern und Lehrkräfte an, hier stehe ich als neutrale Ansprechpartnerin zur Verfügung.
Die Schulsozialarbeit kümmert sich um große und kleine Sorgen und ist durch ihre Vernetzung mit anderen Einrichtungen gut gerüstet für verschiedene Problemlagen.

• Schulsozialarbeit kann den Schülerinnen und Schülern in ihrem Schulalltag bei kleineren und größeren sozialen Problemen helfen, z.B. Angst in die Klasse zu gehen, die Noten Sorgen bereiten, wenn „alles zu viel wird“ oder eine Idee fehlt, warum gerade alles so schwierig ist.
• Schulsozialarbeit kann sich um die Schülerinnen und Schüler einzeln kümmern oder bei Bedarf der Klasse mit der Gruppe zu arbeiten
• Schulsozialarbeit führt Gespräche mit Schülerinnen und Schülern, deren Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und kann bei Terminen mit Ämtern, Behörden, Beratungsstellen etc. unterstützen
• Damit eine Beratung gelingen kann, sind die Freiwilligkeit und die Schweigepflicht wichtige Grundlagen der Schulsozialarbeit
• Themen, die in der Schulsozialarbeit eine Rolle spielen sind: Schulmüdigkeit, Mobbing, Gewalt, Drogen, Sexualität, Selbstfindung etc.
• Schulsozialarbeit hilft die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu stärken
• Eine enge Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium, den Eltern und anderen Trägern und Einrichtungen ist für Schulsozialarbeit sehr wichtig
• Schulsozialarbeit begleitet die Kennenlernfahrten der 5. Klassen, führt Klassen- und Präventionsprojekte durch und biete in Kooperation mit den Kolleginnen am Schulzentrum Rahden schulübergreifende Freizeitprojekte auch in der unterrichtsfreien Zeit an.
• Für weitere Fragen bin ich unter der Telefonnummer: 05771-9137148 oder überE-Mail zu erreichen.