Vorlesewettbewerb 2018

05771/90099­0­ ­ ­Freiherr-vom-Stein-Straße 3, 32369 Rahden

"Raum und Zeit zum Lernen"

Vorlesewettbewerb 2018

Mit Miesel und dem Kakerlakenzauber zum Vorlesewettbewerb

Alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen versammelten sich am 12.12. 2018 in der Aula, um dem diesjährigen Lesewettbewerb der Städtischen Sekundarschule Rahden beizuwohnen.

Im Unterricht hatte jede Schülerin und jeder Schüler des sechsten Jahrgangs die Möglichkeit, sich für diesen Schulwettbewerb zu qualifizieren. Intensiv wurde einzeln, zu zweit oder in kleinen Gruppen gearbeitet. Die Kinder bereiteten ihren Textabschnitt vor, indem sie Pausen oder besonders spannende Stellen markierten und sich selbst oder anderen mehrmals vorlasen. In einem abschließenden Klassenwettbewerb wurden schließlich die vier besten Vorleser ermittelt.

Thalia Funk beim Vorlesewettbewerb

Neben Thalia Funk sitzen Anna Kettler, Evelyn Lübcke und Louis Radosta auf heißen Kohlen, als es in der zweiten Runde um einen unbekannten Text geht. Alle Vier meistern auch diese Hürde und können am Ende nur abwarten,welches Urteil die Jury fällen wird.

„Alle schauen mich an, das ist irgend ganz schön aufregend“, gibt Evelyn zu und offenbart damit ihr Lampenfieber. Es bedeutet eben sehr viel Mut, sich vor 100 Mitschülerinnen und Mitschülern auf die Bühne zu setzen und dann auch noch einen geübten und einen fremden Text vorzulesen.

v.l. Anna Kettler, Evelyn Lücke, Thalia Funk und Louis Radosta

Die Jury bestehend aus der Schülervertreterin Kathalina Gräber, Frau Wolter von der Stadtbücherei Rahden, Frau Lüttermann vom Förderverein und Herr Buchta als Vertreter der Schulleitung kommen zu einem klaren Urteil. Die Siegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs heißt Thalia Funk aus der 6c. Alle vier Teilnehmer bekommen einen Gutschein, um weitere spannende Bücher zu kaufen. Für Thalia geht es nun zur Kreisausscheidung.

 

v.l. Kathalina Gräber, Evelyn Lübcke, Herr Buchta, Thalia Funk, Louis Radosta, Frau Wolter, Frau Lüttermann und Anna Kettler