Fotos

05771/90099­0­ ­ ­Freiherr-vom-Stein-Straße 3, 32369 Rahden

"Raum und Zeit zum Lernen"

Projekttage 2017 „Pimp our School“

Vom 7. Juni bis zum 9. Juni finden unsere Projekttage unter dem Motto „Pimp our School“ statt.

Nachdem die Hauptschule zu diesem Schuljahr das Gebäude verlassen hat und unsere Schule nun allein darin untergebracht ist, sollen das Gebäude und insbesondere der Schulgarten nun unseren Stempel aufgedrückt bekommen.

Die offizielle Übergabe erfolgt dann in einem kleinen feierlichen Akt am Freitag ab 17:00 Uhr.

Dazu finden ganz verschiedene Projekte statt.
Nachfolgend ein Überblick über den ersten Projekttag und einige der Projektgruppen:

Die Dokumentation der Projekttage für diese Homepage übernehmen Gianni Berghorn (7c), Nele Drunagel (7e), Patrizia Giordano (6c), Maximilian Kasdorf (7b), Edda Lohstroh (6c), Daria Mokina (7e), Danilo Schönfeld (6c) und Marlon Tiemann (6c)

 

Bilder wie Andy Warhol

Ziel ist es 49 Schuhe bunt auszumalen, die dann zu einem riesigen Bild zusammengefügt werden sollen.
Am ersten Tag wird zuerst geübt, damit die Bilder perfekt werden.
Es werden auch Beruhigungsbilder gemalt.
   
Bouleplatz anlegen

Zuerst wurde Erde abgetragen und mit Schubkarren weggebracht. Dann geht es an das Verdichten der Erde, um den Platz danach anlegen zu können. Hier ist wahre Knochenarbeit angesagt.
   
Comic-Schilder

Zunächst werden Fotos geschossen.  Danach werden diese mit Hilfe einer App als Comics gestaltet. Die Schilder sollen dann vor die Türen der jeweiligen Räume gehängt werden.
   
Differenzierungs-Räume verschönern

Die Gruppe gestaltet verschiedene Plakate für die Differenzierungs-Räume.
So soll es Witz-Plakate, lustige Whats-App-Chats oder einfach nur witzige Schulbilder geben.
   
Gartenhütte streichen

Am ersten Tag geht es zunächst an das Schmirgeln der Gartenhütte. Danach soll diese tauben-blau gestrichen werden. Auch hier ist wieder voller Körpereinsatz erforderlich und das trotz des Wetters.
   
Geschenke aus der Küche

Bei diesem Projekt werden Back- und Kochmischungen vorbereitet. Als erstes wurde eine Risotto-Fertigmischung zusammengestellt. Danach kommt eine Backmischung, wofür derzeit die Schokolade klein geschnitten wird.
   
Graffiti-Schild mit dem Schulnamen

Die Gruppe hat zunächst Designs entworfen und besprochen. Nachdem mit den eigenen Namen Graffitis geübt wurden, soll anschließend der Schriftzug der Schule gestaltet werden.
   
Kistengarten

Zuerst wurde der Platz für den Kistengarten bereinigt von Unkraut, Gestrüpp und überschüssiger Erde. Hier kam sogar ein kleiner Bagger zum Einsatz. Trotz Wind und Wetter wurde hier voller Körpereinsatz verlangt, so dass als nächstes Rindenmulch verteilt werden kann, um die Kästen anschließend aufbauen zu können.
   
Küche: Verpflegung der Arbeiter

Heute wurden Partybrötchen, Salamibrötchen, Muffins und Amerikaner gebacken. In der Gruppe sind 23 Kinder, die zubereiten und ihre Backwaren an die anderen Schüler verkaufen.
   
Marmorieren

Kleister und Farbe werden vermischt, ein Blatt wird in die Farbe gedrückt und vorsichtig herausgezogen. So hat man ein schönes marmoriertes Bild. Die Bilder sollen später in den Fluren ausgehängt werden.
   
Musikraum verschönern

Mit Hilfe einer Dokumentenkamera wurde ein Bild an die Wand geworfen, welches derzeit abgemalt wird, um den Raum damit zu verschönern.
   
Paletten-Möbel

Das Ziel dieser Gruppe ist es, 15 – 20 Möbelstücke aus Paletten zu bauen, die dann in den neuen Schulgarten kommen. So werden zum Beispiel Sitzbänke gebaut. Aber bevor es richtig losgehen konnte, mussten erst einmal die ganzen Paletten herangeschafft werden.
   
Säulen in den Klassen verschönern

Diese Gruppe ist durch die Klassenräume unterwegs und bemalt die langweiligen grauen Betonsäulen mit bunten Blumen.
   
Schulband

Zunächst wurde Musik gehört und Herr Bontas begleitete dies mit seiner Gitarre. Die Kinder sangen: „No Roots“, „OK“, „Tuesday“, „Sorry“ und  „Da müsste Musik sein“. Danach ging es an die Proben mit Instrumenten. Diese Gruppe verbreitet mit ihrer Musik jetzt schon im ganzen Gebäude Stimmung.
   
Schulbaum

In diesem Projekt bauen die Schüler unseren Schulbaum aus Holz. Unterstützt wird die Gruppe von dem Tischler Herrn Deutsche. Am ersten Tag geht es darum, den Baumstamm, die Äste und Blumen auszusägen.
   
Slackline

Für die Slackline wurden zunächst 3 quadratische Löcher, die  80-90 Zentimeter tief sind geschaufelt. Hier wird dann als nächstes das Fundament aus Beton gegossen, für die Pfähle. Da bei dem einen Loch Steine die Arbeit erschwerten, mussten ein paar Schüler mit einer Spitzhacke ran, um die Steine zu beseitigen.
   
Theater

Zum Einstimmen auf das gemeinsame Projekt werden zunächst kleine Rollenspiele geprobt, um etwas mehr Mut zu bekommen, sich zu präsentieren. Danach geht es an die offiziellen Proben für das Fest am Freitagabend.